Basketball – Neue Taktik

Angriff beginnt:

Team B wirft auf den Korb, bekommt den Rebound.
Team B wirft auf den Korb, bekommt den Rebound.
Team B wirft auf den Korb, bekommt den Rebound.
usw.

Angriff endet.

Team A lässt Team B also vermutlich so lange auf den Korb werfen, bis sie aus lauter Frust wieder nach Hause fahren.

=> Ich habe heute Landesliga Damen gepfiffen. 😉

Werbeanzeigen

Bericht: Gildentreffen Tag 2

„Nein nein ich war schon wach.“

Gibt es eigentlich eine noch öfter benutzte Lüge? (Von „nix“ mal abgesehen.)

Analysieren wir mal:

Wecker stand auf 11 Uhr. (Mal wieder Zeit für ein HAHA)

In Österreich gehen die Uhren anders, erstes Wecksignal 7:50 Uhr. (Angeblich noch von der normalen Arbeitswoche.)

Katzen zählen nicht.

Nächstes Wecksignal, Uhrzeit hab ich leider nicht geträumt, also oben beschriebener Anruf. Möglicherweise war ER wirklich schon wach. Der Rest im Zimmer möglicherweise, bezogen auf bestimmte wichtige Personen sogar hundertprozentig, noch nicht.

Aber geschenkt, ist ja nen Gildentreffen. Es folgte ein ausgiebiges und sehr gutes Frühstück. Wenn jedes Essen dort so ist, kann man verstehen warum uns zu den besten Raidzeiten 3 Leute Punkt 18:30 wegen Abendessen gefehlt haben. Natürlich gab es auch Kaffee.

Folgender Dialog sei unkommentiert wiedergegeben:

„Ich könnte ihr einen Kuchen machen, was mag sie denn?“

„Schokolade“ – „Denk halt nach, ist ne Frau, natürlich Schokolade“

„Wie wäre es mit Kirschen drin?“

„Schokolade, keine Kirschen.“

„Und Bananen?“

„SCHOKOLADENKUCHEN, mit SCHOKOLADE!“

(Die Wiedergabe erfolgte ohne Notizen allein aus dem Kopf, Fehler sind gnomisch)
(BUMM!)

Zwischen Frühstück und Mittag/Abendessen gibt es eine aktionäre Lücke die nichts mit Spekulanten zu tun hat. Ein Teil kümmerte sich um besagtes Essen, ein anderer Teil wartete auf dessen Fertigstellung. Kurzfristige Umzugsaktionen nach Draußen wurden durch den Regen zunichte gemacht und auch sonst machte sich eher ein wenig Müdigkeit und Schläfrigkeit breit.

Bis zum Essen gerufen wurde.

Es gab ein Fleischgericht mit ein wenig Gemüse als Beilage. Oder halt als Gewissenshäppchen. Danach kam dann der interessante Part: Meine misslungene Eroberung des Universums. Ja wir Gnome haben nunmal große Pläne. Vorweg sei gesagt, dass dieser Misserfolg weder an mir noch an Gnomentechnologie lag sondern eher an verschlagenen Hexenmeistern.

Star Craft ist ein Brettspiel, bei dem folgendes aneinandergereiht wird:

  • Expandierende Zerg!
  • Ein Bunker-Terraner, dessen Kreuzer nicht zu andern Planeten fliegen können.
  • Ein Untergeh-Terraner, der großartigen Gnomen den wohl Wohlverdienten Sieg gekostet hat.
  • Ein planloser Protoss.
  • Ein Bunker-Kartenzieh-aufs-Ende-wart Protoss.

Ein Zerg hat gewonnen, einer nicht. Aber immerhin hatten die Zerg am Ende die meisten Planeten.

Während meiner Eroberungspläne haben die anderen mit Jaxop im Wackelpudding gerührt und ihn dann mit Wodka zur Desinfektion gegessen.

Oder so ähnlich, hab da nicht so ganz rübergeguckt..

Danach haben wir dann oben im Zimmer gesessen und gewartet bis einer nach dem anderen ins Bett ging. Wieder um 4. Wecker glaube ich auch wieder auf 11 gestellt. Immerhin stand für den nächsten Tag ja ein Outdoor Adventure an!

Aber das ist wieder eine andere Geschichte.
Und in der wird erzählt warum Sand bei Erkältungen hilft (und nochmal Lob verdiehnt hat), warum Schattenpriester heilen können und warum der Militärtyp doch nicht in den Fluss geworfen wurde. (:/)

Bericht: Gildentreffen Tag 1

-Anreise-
Mission: Ankommen
Bonusziele: Strecke für den Rückweg merken
Abschlussbericht: 1 von 2

Indiana Jorn und die Strecke des Todes. Rollende Steine habe ich vermisst, aber die Baustellen im Wald waren auch schon nicht schlecht. Untermalt wurden sie von „nicht den Seitenstreifen befahren“ Schildern – wobei man für diesen „Seitenstreifen“ einen Jeep gebraucht hätte. Dennoch war es mir vergönnt passend zum Essen mein Ziel zu erreichen. Die Runde war auch schon bunt besetzt, Tank Heal Sand, alles war da – und mit mir dann auch ein DD. Gekonnt setzte ich mich in die Nähe der fleischhaltigen Nahrung, diese Grassuppe hätte vermutlich geschafft woran Baustellen und 3 Kurven in Folge gescheitert sind. Es folgte ein wenig Plausch und Palaver, dessen Wiedergabe hier nicht als notwendig erachtet wird. Als Abendprogramm lag zweierlei im Raum: DK beim Raiden zusehen, angekündigt war ICC 11/12 Hero (an dieser Stelle schon mal ein herzliches HAHA), des weiteren wollten wir noch einen Österreicher nach Deutschland schmuggeln. Letzteres wurde eine kleinere Odyssee. Obgleich gut gemeinter Ratschläge („lass den Piloten in Ruhe!“ oder auch „Lass die Waffe halt zu hause“) wollte der Flieger gar nicht erst in Wien landen. Nach den Gesetzten der Kausalität, zusammenhängend mit der geringen Sprungkraft des Flugwilligen, konnte er das Flugzeug in die Freiheit gar nicht erst betreten. Da allein die Fahrt zum Flughafen, um ihn falls er doch noch rausgelassen wird abzuholen, bereits mit 1 ½ Stunden geplant wurde, interessierte eine zweistündige Verspätung doch ein wenig. Es wurde also Kaffee gekocht und auf dem schnell entliehenen Schirm der Enterprise WoW zugeguckt. Folgendes sei festzuhalten

  • Es gibt Abende, an denen sollten Gilden gar nicht erst eine Ini betreten
  • Warten zwischen zwei Bossen oder nach Wipe gibt es bei vielen Gilden
  • Extremes Warten gibt es bei einigen
  • Extrem extremes Warten gibt es nicht nur bei uns
  • Taktik und Bewegung sind auch bei besseren Gilden noch kein Automatismus
  • Anderen Gilden beim Wipen zusehen und auch noch TS zu haben macht extrem viel Spaß

Leider musste unser Raider ja dann mit zum Flughafen, die Show war also vorzeitig beendet. Er schien es nicht allzusehr zu bedauern.

Aus dem „25er“ wurden also zwei „10er“ (EK spielt selbstverständlich schon Cata auf Gildentreffen), die eine Gruppe machte sich auf zur Eskortquest am Flughafen, der Rest blieb im Zimmer auf der freigewordenen Raumschiffbrücke.

Erfolgreich widerstand ich den Versuchungen des Kartenspiels und schnappte mir einen Tank (der DD spielte) für ein paar Runden League of Legends. Ein Bericht über unsere Erfolge hierbei wäre zu viel Prahlerei, deswegen bleiben sie unerwähnt.

Gegen 3 Uhr Nachts kam die Flughafengesellschaft bereits zurück Schlafplätze wurden verteilt, ich bekam rein zufällig die Matratze, man unterhielt sich ein wenig und ging dann ins Bett. Nebenbei wurde dann noch der Weltrekord im Schnellschnarchen aufgestellt.
Es war ca. 4 Uhr, man entschied sich für einen Wecker um 11 Uhr.
Warum dies natürlich nicht funktionierte, wie sich die Zerg im Universum ausgebreitet haben, warum man Handys vernichten sollte und wieso Schokoladenkuchen aus Bananen bestehen – das und mehr gehört zu Tag 2.

… direkt aus dem Leben

Multitasking ist…

„Wenn man diese Aspekte des absoluten Notwendigen betrachtet, reicht laut Henrich eine kosmologische Argumentation nicht mehr aus, um ein solches Wesen zu erkennen. Man komme zwar zu einem Begriff des absolut Notwendigen, es gäbe aber kein Mittel zu bestimmen, welches und welcher Art dieses notwendige Wesen ist. “
Ok was macht der andere PC? Gna wieder Bluescreen bei der Windows installation. Mittendrin. Ah, IRQ diesmal, wunderbar. Doch mal den einen Ramriegel rausnehmen. Schauen ob er nun mal Windows installieren will. Wo war ich? Ah ja… „Ein wichtiger Unterschied bei dem Begriff der absoluten Notwendigkeit ist der zwischen der logischen und realen Notwendigkeit.“

… Windows 7 Installation nach und mit Bluescreens und eine Hausarbeit über Kants Kritik am ontologischen Gottesbeweis gleichzeitig.

Insiderwitze

Heute gibt es, obgleich kein Freitag ist, ein großes – ach was sag ich da – ein mächtiges Fischmahl.

… ich möchte auch 500-1k DPS mehr machen.

Danach werde ich mich auch noch 2 Stunden mit dem Kochskill auseinandersetzen, um anschließend Titanerz zu farmen und ins AH zu stellen.

Auch meine Taktiknotizen müssen aktuallisiert werden: Hero erst am Ende bei Sauerfang, weil das ja alles enger wird.  Und man mit Hero natürlich die Adds viel schneller down bekommt. Das ist wichtig.

ICC geht nur mit einem Melee, sonst wird es viel schwerer! (!)

Und was ich noch sagen wollte: ICC mit 3 Freunden im Whisperchat und 6 Randoms macht einen unglaublichen Spaß!