Die Gilde des Grauens

Zum Einstieg eine kurze und wahre Geschichte:

Beim Sport, Mädchen 1 Klasse, stößt ein Kind das andere versehentlich zu Boden. Es möchte sich sofort entschuldigen, doch ist der erste Kommentar des gestürzten Mädchens: „Das hast du mit Absicht gemacht“.

Typische Reaktion eines Grundschulkindes? Oder die allgemeine Unterstellung der jeweils bösesten Absicht?

„Nehmen wir mal an , zum Beispiel, ein Autofahrer fährt mich an. Ist das weil er mich nicht leiden, oder nicht Autofahren kann?“ – Jürgen von der Lippe [Leicht verändert]

Muss der erste Gedanke wirklich sein, dass etwas mir Zugestoßenes mit voller Absicht geschah? Oder kann es, die subjektiv-Realität mal außen vor gelassen, womöglich so etwas wie einen Zufall geben? Kann es womöglich sein, dass eine in einem Eingabefenster für schriftliche Entfernungskommunikation geäußerte Begrüßung im Fenster des Betrachters durch verschiedene, schnell eintreffende Kausalitätsereignisse (zB die Ergebnisse eines Würfelspiels um einen grünen Text) schneller in den nicht sichtbaren Bereich geschoben wird als man sie lesen kann?

Natürlich nicht. Nachher müsste man sich ja wie früher über das Wetter beschweren.

Wesentliche Punkte des zwischenmenschlichen Zusammenlebens in einer Gilde wurden offenkundig noch nicht hinreichend oft zusammengefasst und formuliert niedergeschrieben; dieser Umstand strebt nahezu nach Beseitigung.

Die Goldenen Regeln der Gilde des Grauens

  • Grüße niemals! Es antwortet dir sowie so niemand. Dies geschieht aus voller Absicht, geballter Boshaftigkeit und abgrundtiefen Hasses! Gleichzeitiger Raid, PvP, Chatgespamme, 5er Gruppe mit Würfelergebniss oder schlichtes AFK-sein haben damit nie etwas zu tun.
  • Frage niemals nach einer Gruppe für Random Heroic. Niemand wird dir antworten, niemand will mit dir in eine Ini, eigentlich mag dich auch niemand! Noch nie ist einer der Leute die online sind mit dir in einer Ini gewesen, es kann also gar nicht anders sein!
  • Frage auf gar keinem Fall nach einem 10er Raid. Du bist zu schlecht, außerdem mag dich keiner. Man wird dir nicht antworten, denn alle gehen immer ohne dich. Du warst noch nie dabei, ein ewiger Außenseiter, chancenlos, deine einzigen Items und Erfolge kommen aus Randomraids der Selbsthilfegruppe „Du bist wichtig!!“
  • Es ist streng verboten, nach Hilfe bei Quests zu fragen. Niemand hat Lust so einen Scheiß zu machen, niemand wird ausgerechnet DIR helfen. Es wurde dir auch noch nie geholfen, warum nun? Nur weil die meisten in Inis sind oder afk? Ausreden – du bist einfach nen Loser.
  • Du willst etwas hergestellt haben und denkst, dafür loggt nun jemand um oder trifft dich in Dalaran? Vergiss es! Mach dir selber was du brauchst oder geh ins AH! Kannst du dich etwa daran erinnern, dass irgendwann schon mal wer für dich umgeloggt ist? Na also!
  • Denke daran: wenn du beim online gehen nicht begrüßt wirst, dann nur weil dich keiner mag. Und wenn es öfter vorkommt, dann mag dich erst recht keiner!

==

Es gibt Bereiche, die mich doch aufregen da sie immer wieder vorkommen und in mir ein falsches Menschenbild zu verstehen geben. Es fehlt, einfach mal nachsichtig zu sein. Einfach mal zu überlegen, ob wirkliche Absicht dahinter steckt. Einfach mal seinen Gruß wiederholen und gucken was passiert.  Sich mal zu bemühen, eine Begebenheit erstmal so zu sehen, dass man alles zuerst so betrachtet, wie es für den anderen positiv ist – und nicht direkt das Schlechteste denken. Natürlich nicht immer und überall; aber bei den kleinen Dingen kann es helfen, vor allem in einer großen Gemeinschaft.

Werbeanzeigen

Glück auf!

Das neue Jahr beginnt vielversprechend. Anstelle eines Katers hatte ich heute morgen eine Katze – und zwar auf dem Bauch. Diese ließ sich trotz gefühlter 5 Jahre ohne Futter (Katzenzeitrechnung) erstmal ausgiebig knuddeln und streichen, was mir noch wertvolle und entspannte Minuten im Bett einbrachte um vollständig wach zu werden.

In diesem Sinne euch allen ein frohes Jahr ZwanzigZehn!